Tutorial 8 – Wir lassen es im FSX mal richtig rauchen. Die Sache mit dem Smoke.

Eine schöne Sache mit dem Rauch, manche Oldtimer sehen mit ein bisschen Qualm
viel realitätsnaher aus. Es ist sogar, wenn ihr Kunstflug übt, sehr hilfreich, wenn
ihr anhand der Rauchspur die gemachten Figuren nachvollziehen könnt. Hier bekommt
ihr ein kleines Brevier wie ihr den „Smoke“ Effekt nachrüsten und verändern könnt.

Der Rauch oder die Wolke aus dem Sprühflugzeug bekommt ihr nicht umsonst, sie
kostet jede Menge an Systemleistung. Deshalb sollte man den Rauch nur da einsetzen,
wo es auch sinnvoll ist. (Kunstflug und Landwirtschaft zur Schädlingsbekämpfung)

Dass es an der Cessna C172 so schön qualmt, dafür ist ein kleiner Eintrag in der
aircraft.cfg zuständig. Für dieses Flugzeug habe ich den Eintrag unter:
D:FSXSimObjectsAirplanesC172aircraft.cfg gefunden. Diese Datei
sollte nicht mit einem Schreibprogramm geöffnet werden, am besten benutzt ihr den
Windows Editor. Die „aircraft.cfg“ findet ihr immer im Hauptverzeichnis des
jeweiligen Flugzeuges. Beispiel: D:FSXSimObjectsAirplanesC172aircraft.cfg

Unbearbeiteter Eintrag:

[SMOKESYSTEM]
smoke.0= -30.00, -0.0, -0.0, fx_smoke_w

Durch die unteren Parameter wird der Punkt, an dem der Rauch entsteht
nach vorne, nach hinten, nach rechts und nach links verlegt.

-30.00, -0.0, -0.0,

Hier ist natürlich immer ein bisschen experimentieren angesagt, bis ihr
die richtigen Einstellungen gefunden habt.

Der untere Code bezeichnet die Effect-Datei, die im Code angesprochen
werden soll. Der Name wird ohne die Endung geschrieben. Es kann natürlich
jede beliebige und vorhandene Effect-Datei verwendet werden.

fx_smoke_w(.fx)

Wenn ihr roten Rauch haben wollt, einfach den Buchstaben „w“ in „r“ ändern.
Mit dem Parameter „-30,00“ wird eingestellt, wo der Rauch herkommt. Durch
eine Veränderung auf (-25) wird der Rauchpunkt weiter nach vorn verlegt.

Hier habe ich einfach das Rauchsystem der bei mir installierten „Tiger Moth“
verwendet. Im Prinzip könnt ihr das auch so machen, wenn nicht gerade etwas ganz
spezielles gesucht wird. Einfach die vorhandenen „aircraft.cfg“ Dateien auf den
Eintrag „Smoke“ durchsuchen, dann testen und eventuell verwenden.

[SMOKESYSTEM]
smoke.0=1.00, 2.0, -4.0, Ants_DH82_Smoke

Der Name der *.fx Datei ist „Ants_DH82_Smoke.fx“


Durch eine Weiterführung des Eintrages „smoke.0=“ in „smoke.1=“ usw.“ kann
die Anzahl der Stellen, an denen Rauch entsteht, bestimmt werden.
Im unteren Code bedeutet das, eine Stelle mit weißem Rauch und eine
Stelle mit rotem Rauch.

[SMOKESYSTEM]
smoke.0= -30.00, -0.0, -0.0, fx_smoke_w
smoke.1= -40.00, -0.0, -0.0, fx_smoke_r

Die Auswirkungen des Eintrages seht ihr auf dem Bild unterhalb.

Unten sehr ihr einen Screeshot der aircraft.cfg mit dem „Eintrag für Smoke“.


Hier habe ich noch einen etwas komplizierteren Eintrag für eine Sprühanlage
bei der Grumman G-164A Ag-Cat. Hier werden die Effect Dateien fx_catspray_1.fx,
fx_catspray_2.fx und fx_catspray_3 verwendet und mit den Parametern an die
Düsen der unteren Tragfläche angepasst.

[smokesystem]
smoke.0=0.00, 0.00, 0.00, fx_catspray_tips
smoke.1=0.00, -17.00, 0.00, fx_catspray_1
smoke.2=0.00, -14.00, 0.00, fx_catspray_1
smoke.3=0.00, -11.00, 0.00, fx_catspray_2
smoke.4=0.00, -8.00, 0.00, fx_catspray_2
smoke.5=0.00, -5.00, 0.00, fx_catspray_3
smoke.6=0.00, -2.00, 0.00, fx_catspray_3
smoke.7=0.00, 2.00, 0.00, fx_catspray_3
smoke.8=0.00, 5.00, 0.00, fx_catspray_3
smoke.9=0.00, 8.00, 0.00, fx_catspray_2
smoke.10=0.00, 11.00, 0.00, fx_catspray_2
smoke.11=0.00, 14.00, 0.00, fx_catspray_1
smoke.12=0.00, 17.00, 0.00, fx_catspray_1



Die im Code verwendete *.fx Datei muß natürlich im Verzeichnis
„D:fsxEffects“ auch vorhanden sein. Ohne die richtige Effect-Datei
bekommt ihr auch keinen Rauch.

Ich hoffe das ich euch mit diesem Tutorial helfen konnte und
bitte euch noch die Arbeit zu bewerten. Nur wenn ihr da mitmacht können
wir immer besser werden.

Polonyus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.