Schloesser & Ruinen Pack 1 IrlandFlugsimulator X Freeware von Daniel Florentin


Das es in Irland sehr viel alte Schlösser und Ruinen gibt ist ja bekannt. Jetzt
hat sich Daniel Florentin geopfert und die ersten sechs als Freeware für den FSX zur
Verfügung gestellt. Wenn ihr euch die Ruinen alle ansehen wollt, könnt ihr die untere
Route abfliegen. Für Einzellbesuche bekommt ihr die genauen Koordinaten der
einzelnen Gebäude. Ich habe in Irland mal einen Urlaub verbracht und dabei ist mir
die große Anzahl alter Schlösser und Ruinen aufgefallen. Da sehe ich noch eine ganze
Menge Arbeit auf Daniel Florentin zukommen. Ich denke mal bis auf Pack 30 sollte er
wohl kommen.

Die FSX-Scenery:
Alle Gebäude sind selber in 3D erstellt worden und den originalen so gut wie
möglich nachempfunden worden. Die Qualität der Texturen ist sehr gut. (Vergleich
German Landmarks) Die FSX Installation wir nicht durch dieses Add on belastet, es
kann also auch auf schwachen Rechnern benutzt werden. Wer sich wirklich ein
bisschen für Irland und seine Geschichte interessiert, sollte das Pack auf jeden
Fall installieren.

Unser Fazit:
Beim Testen dieses Add ons sind wir von Problemen verschont geblieben. Alles
hat gut funktioniert und das ist bei Szenerien für den Flugsimulator X nicht
die Regel. Das Irland Pack 1 bekommt von uns eine ganz eindeutige Empfehlung
zum Download.

Eure Flugroute beim Ansehen der Schlösser und Ruinen.

Bunratty: N.52° 42.09 W.8°48.64
Bunratty Castle (irisch Caisleán Bhun Raite) ist eine normannische Burg im Zentrum des Dorfes Bunratty (Bun Raite) in der irischen Grafschaft Clare. Sie liegt zwischen Limerick und Ennis in der Nähe von Shannon Town. Der Name Bun Raite bedeutet „Flussbiegung des Flusses Ratty“. (Quelle: WIKIPEDIA)


Carrygafoyle: N.52° 34.13 W.9° 29.70
Carrigafoyle Castle hat sich als Ruine erhalten. Erbaut Ende des 15. Jahrhunderts ist
sie eine für die damalige Zeit typische Befestigungsanlage. Sie bestand ursprünglich
aus dem heute noch sichtbaren durch Beschuss teilweise zerstörtem Turm mit einer Höhe
von ca. 28 Metern, und einem weiteren, kleineren Turm, der sich in Ansätzen erhalten
hat, Nebengebäuden und einer befestigten Umfassungsmauer samt Graben davor. Diese
Mauer wurde nachträglich absichtlich zerstört, um eine allfällige Benützung der Anlage
bei kriegerischen Auseinandersetzungen nach Möglichkeit zu erschweren.
(Quelle: Peter Lausch)

Doonagore: N.53° 00.20 W.9° 23.23
In der Grafschaft Clare ist frühe menschliche Besiedelung bis in die Steinzeit zurückzuverfolgen. Viele Plätze weisen noch die Spuren der uralten Besiedlung
auf, wie sie sich in insbesondere in Duns, Souterrains, Menhiren und
Wedge tombs widerspiegelt. Im 6. Jahrhundert brachten Mönche das Christentum in
das Gebiet des heutigen County. Sie gründeten eine Reihe von Klöstern. Die beiden
wichtigsten waren Iniscathaig (Scattery Island) und Iniscealtra (Holy Island im
Lough Derg). Seit Anfang des 9. Jahrhunderts litten die Klöster unter
Wikingerüberfällen. Scattery Island wurde erstmals 816 geplündert. Im Jahr 837
segelten die Wikinger über den Shannon bis in den Lough Derg.
(Quelle: WIKIPEDIA)


Limerick: N.52° 40.17 W.8° 37.52
Limerick (irisch: Luimneach, gespr. /lim´n´ax/ oder /luimnjach/) ist die Hauptstadt
der Grafschaft Limerick in der Provinz Munster im Südwesten der Republik Irland. Die
Stadt hat 56.779 Einwohner, mit Vororten 90.778 Einwohner (Stand 2011). Sie ist
historisches Zentrum der Region und in einigen Bereichen Zentrum für den Westen
Irlands. Der größte Fluss Irlands, der Shannon, durchfließt die Stadt und mündet
hinter Limerick als Shannon Estuary in den Atlantik.
Quelle: WIKIPEDIA


Listowel: N.52° 26.74 W.9°29.40
Listowel (irisch: Lios Tuathail) ist eine Stadt in der irischen Grafschaft Kerry.
Sie liegt am River Feale, etwa 28 Kilometer vom County-Verwaltungssitz Tralee
entfernt und hat 4.338 Einwohner (Stand 2006). In der irischen Eisenbahngeschichte
hat Listowel eine Bedeutung, weil hier 1888 mit der Listowel Ballybunion Railway die
weltweit erste kommerziell genutzte Einschienenbahn eröffnet wurde. Konstruiert wurde
sie in dem nach ihrem Erfinder benannten „Lartigue System“. Sie konnte sowohl Personen
als auch Güter befördern. Heute ist in Listowel eine 2003 fertiggestellte Nachbildung
der historischen Eisenbahn in Betrieb. Sehenswert ist ferner die Ruine der Burg.
Quelle: WIKIPEDIA


Ross: N.52° 02.48 W.9° 31.85
Die Friary Ross Errilly (auch Rosserrilly oder Rosseriall Friary, irisch Mainistir an
Rois) ist ein ehemaliges Franziskanerkloster im äußersten Norden des County Galway in Irland. Die Ruinen der Ross Errilly Friary liegen ungefähr zwei Kilometer nordwestlich
von Headford und etwa 150 m vom Black River entfernt, der sechs Kilometer weiter in
den Lough Corrib (See) mündet. Der Fluss bildet die Grenze zwischen den Counties
Galway und Mayo. Ross Errilly gehört zu den besser erhaltenen, mittelalterlichen
Franziskanerklöstern des Landes. Die Kirche mit zentralem quadratischem Glockenturm
(von 1498) gehört zum Kloster. Unter den im Erdgeschoss nahezu komplett erhaltenen
Außenmauern der Klosterräume sind eine Küche (mit Ofen und einem Wasserbehälter für
Fische), ein Backhaus und das Refektorium, der Speiseraum der Mönche identifizierbar.
Eine Besonderheit für Franziskanerklöster bildet ein zweiter Hof. Die Schlafsäle der
Mönche lagen auf der oberen, nicht erhaltenen Ebene. Quelle: WIKIPEDIA

Die Ruine Blarney ist in der FSX-Installation schon enthalten.
Koordinaten: N.51°55.73 W.8°34.25
Blarney Castle (irisch Caisleán na Blarnan) befindet sich in dem irischen Dorf
Blarney (An Bhlarna) neun Kilometer nördlich der Stadt Cork. Die ursprüngliche
Holzburg an diesem Ort wurde im 10. Jahrhundert erbaut, jedoch 1210 durch einen
Steinbau ersetzt. Nach der Zerstörung ließ der König von Munster, Dermot McCarthy,
sie als Familiensitz wiederherstellen. Von diesem Bau blieb der Bergfried erhalten.
Oliver Cromwells Truppen nahmen die Burg 1646 mittels Kanonen ein, mussten jedoch feststellen, dass die Bewohner durch drei lange Tunnel mitsamt allen wertvollen Gegenständen geflüchtet waren. Fünfzehn Jahre später, als Karl II. den Thron
Englands bestieg, nahm die Familie McCarthy die Burg wieder in Besitz.
Quelle: WIKIPEDIA


Schloesser & Ruinen Pack 1 Irland
Flugsimulator X Freeware von Daniel Florentin
Dateigröße =14,70 MB

Um den Download auch zu bekommen, braucht ihr eine kostenlose
Registrierung von „AVSIM.NET“. Der Ablauf ist dann wie folgt:
1) Registrieren 2) Einloggen 3) Auf den Downloadlink klicken 4) fertig!!!!

Schloesser & Ruinen Pack 1 Irland - downloaden...

============================================
Testrechner – verwendete Hardware:
Flugsimulator X – ACC
Intel I7 2700K mit 4 x 4800 MHZ
Hyper-Threading eingeschaltet
Wasserkühlung CORSAIR Hydro H100i
ASUS P8Z77M-PRO
16 GB RAM DDR 3 1600 G Skill Ares
Nvidia GTX 670 2048 GDDR5 RAM

WIN 7 Ultimate 64 Bit
=============================================

Wenn ihr die Freeware Scenery ausführlich getestet habt, wäre es
ganz toll, wenn ihr noch eine Bewertung macht. Nur so können wir auch
sehen ob wir mit der Auswahl der Szenerien halbwegs richtig liegen.
================================================

Über eine objektive Bewertung freuen wir uns:
[ratings]
================================================

Polonyus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.